Deutsch   English   
Kontakt - Anwalt München

Drogen – BTM

Wer mit dem Betäubungsmittelgesetz (BTMG) in Berührung kommt, braucht dringend einen Anwalt, denn bei Vergehen gegen dieses Gesetz versteht die Polizei keinen Spaß.

Die häufigsten Verstöße gegen das Betäubungsmittel- gesetz ist der Besitz und/oder das Handeltreiben mit Opium oder Opionaten, mit Heroin, Kokain, Kanabis und Amphitaminen - kurz mit Drogen.

Schon der Besitz solcher Drogen ist strafbar, allenfalls bei geringen Mengen, die nur zum Eigenverbrauch dienen, kann es Ausnahmen geben. Wer sich im Zusammenhang mit Drogen strafbar macht, hat allerdings eine ganz besondere Möglichkeit der Verteidigung, die es nur im BTMG gibt: Wer zur Aufklärung des Delikts beiträgt, Hintermänner benennt und Ähnliches, dem winkt die Möglichkeit einer Verringerung der Strafe – eine Chance, die jeder überlegen sollte.

Da hilft eine klärende Diskussion mit einem erfahrenen Anwalt
.

Notruf Strafrecht: 0171 / 37 37 660