Deutsch   English   
Kontakt - Anwalt München

Verhaftung

Täglich kommt es vor, dass die Polizei Personen verhaftet, die verdächtig sind, eine Straftat begangen zu haben. Diese Personen kommen in München dann in das Polizeipräsidium in der Ettstraße. Bis zum Ablauf des nächsten Tages überlegt der Staatsanwalt, ob er einen Haftbefehl beantragen soll. Tut er dies, dann wird der Verhaftete vor den Haftrichter geführt, der sein Büro in der Ettstraße hat.

Diese 24 Stunden können entscheidend sein für die Verteidigung des Verhafteten.

Deshalb sollte der Verhaftete darauf dringen, mit einem Verteidiger telefonieren zu können. Auch die Verwandten und Freunde des Verhafteten sollten die Zeit nutzen, einen Rechtsanwalt zu finden. Dieser kann noch vor der Eröffnung des Haftbefehls den Verhafteten in der Ettstraße besuchen und sich eine Vollmacht geben lassen. Er wird mit dem Verhafteten die Angelegenheit besprechen und bei der Eröffnung des Haftbefehls zugegen sein. Zumeist hat er Gelegenheit, vorher bereits mit dem Haftrichter zu reden. Gelingt es dem Verhafteten noch in der Zeit vor der Eröffnung des Haftbefehls einen Anwalt zu verpflichten, dann kann er sicher sein, dass sein Fall zügig behandelt wird. Später, von der Haftanstalt aus, ist es immer schwieriger, schnell einen Anwalt zu finden.

Bedienen Sie sich unseres Notrufs Strafsachen: 0171 / 37 37 660, der rund um die Uhr geschaltet ist.

Halten Sie bitte bei einem Anruf immer folgende Angaben bereit: - Name, Anschrift, Geburtsdatum des Festgenommenen oder Beschuldigten - Name, Anschrift, Telefonnummer des Anrufers - In welchem Verhältnis stehen Sie zu dem Beschuldigten (Ehegatte?) - Wo fand wann die Festnahme statt? - Gibt es ein Aktenzeichen der Polizei, welche Polizeidienststelle ist zuständig?

Wir vermitteln sofort einen Strafverteidiger!


Notruf Strafsachen: 0171 / 37 37 660